Ganzheitliche Zahnmedizin

Zahnarztpraxis am Klettenbergpark

Dr. med. dent. Rudolf Haas

Was ist ganzheitliche Zahnmedizin?

 

Die ganzheitliche Zahnheilkunde oder biologische Zahnmedizin berücksichtigt, dass es Zusammenhänge gibt zwischen den Zähnen und anderen Organen unseres Körpers. Die Verbindungen sind die Meridiane, das sind die Energieleitbahnen, die seit vielen Jahrhunderten in der Akupunkturlehre bekannt sind. Aber erst vor wenigen Jahrzehnten

hat Dr.Voll entdeckt, dass auch Zähne in das Meridian-System eingebunden sind.

 

So liegen z.B. alle Schneidezähne auf dem Niere-Blase-Meridian und etliche Backenzähne auf dem Lunge-Dickdarm-Meridian. Ein kranker und/oder toter Zahn kann die anderen Organe des betreffenden Meridians negativ beeinflussen und umgekehrt.

 

Die biologische Zahnmedizin verfügt über Testverfahren, die über solche Situationen im Einzelfall Auskunft gibt. Getestet werden aber nicht nur die Zähne, sondern auch alle im Mund vorhandenen Fremdstoffe wie Füllungen, Kronen oder Prothesenmaterial.

Wird zum Beispiel Silberamalgam, das zu einem hohen Prozentsatz aus Quecksilber besteht, als schädlich für den Organismus getestet, dann muss es mit großer Vorsicht und unter Einsatz begleitender Ausleitungsmedikamente entfernt werden, um eine erneute Quecksilberbelastung beim Ausbohren zu vermeiden.

 

Vor einer Neuversorgung mit Fremdmaterial werden die in Frage kommenden Materialien auf individuelle Verträglichkeit ausgetestet.

Die biologische Zahnmedizin setzt auch homöopathische Mittel und Bachblüten zur Unterstützung der Behandlung und in Notsituationen ein.

 

Wer viel mehr über dieses Thema erfahren möchte, kann sich bei der "Internationalen Gesellschaft für Ganzheitliche Zahnmedizin e.V." in Mannheim erkundigen.

 

Tel.: 0621-48179730 oder unter www.gzm.org

 

 

Merke: An jedem Zahn hängt auch ein Mensch!